In welcher Weise unterstützen Schulbücher Vorstellungsumbrüche beim Lernen von Bruchzahlen? – Eine Schulbuchanalyse

Autor/innen

  • Patricia Heck Ribeiras
  • Gerald Wittmann
  • Andreas Obersteiner

DOI:

https://doi.org/10.18716/ojs/md/2022.1595

Abstract

Beim Übergang von natürlichen Zahlen zu Bruchzahlen müssen Lernende einen Conceptual Change vollziehen, da manche der von den natürlichen Zahlen vertrauten Eigenschaften weiterhin gültig sind, während andere ihre Allgemeingültigkeit verlieren. In der vorliegenden Analyse wurden drei Schulbuchreihen der Klassen 5 bis 7 daraufhin untersucht, ob und in welcher Weise sie Lerngelegenheiten bezüglich Gemeinsamkeiten und Unterschieden zwischen natürlichen Zahlen und Bruchzahlen bieten. Es gab unter insgesamt 11439 Kodierungen keinen expliziten Hinweis auf Unterschiede und le-diglich 23 explizite Hinweise auf Gemeinsamkeiten zwischen den Zahlbereichen. In größerer Anzahl finden sich nur implizite Lerngelegenheiten.

Downloads

Veröffentlicht

2022-08-25 — aktualisiert am 2022-08-26

Versionen

Zitationsvorschlag

Heck Ribeiras, P., Wittmann, G., & Obersteiner, A. (2022). In welcher Weise unterstützen Schulbücher Vorstellungsumbrüche beim Lernen von Bruchzahlen? – Eine Schulbuchanalyse. Mathematica Didactica, 45. https://doi.org/10.18716/ojs/md/2022.1595 (Original work published 25. August 2022)

Ausgabe

Rubrik

Freie Beiträge