Zur Hauptnavigation springen Zum Inhalt springen Zur Fußzeile springen

k:ONzepte – Lehrer*innenbildung in der Forschung

Nr. 2, 2/2020 (2020): Inklusive Bildung aus fachdidaktischer und fachwissenschaftlicher Perspektive

Expertise von Lehrpersonen für inklusiven Mathematikunterricht der Sekundarstufe - Ausgangspunkte zur Professionalisierungsforschung

DOI
https://doi.org/10.18716/ojs/kON/2020.2.03
Eingereicht
Juli 11, 2020
Veröffentlicht
November 25, 2020

Abstract

Der Bedarf nach forschungsbasierten Erkenntnissen zur Professionalisierung von Lehrpersonen für das Fach Mathematik im inklusiven Unterricht der Sekundarstufe ist weiterhin groß. In unserer interdisziplinär angelegten qualitativen Studie erschließen wir über die sinnhafte Verknüpfung von Erkenntnissen und forschungsmethodischen Strategien des strukturtheoretischen und des kompetenzorientierten Ansatzes Handlungswissen von Lehrpersonen mit langjähriger Praxiserfahrung in inklusiven Schulen aus inklusions- und mathematikdidaktischer Perspektive. Erste Ergebnisse der qualitativen Studie verdeutlichen das spezifische Potential der Zusammenführung von kompetenz- und strukturtheoretisch geprägten Auswertungsperspektiven für die interdisziplinäre Forschung zum Gegenstand.

 

The need for research-based findings on the professionalization of mathematics teachers in inclusive secondary education remains high. Therefore, we conducted an interdisciplinary and qualitative study. Combining the structural-functional based and the competence-based approach to professionalization of teachers we reconstruct the implicit knowledge and believes from the perspective of mathematics didactics and inclusive pedagogy. First findings of the qualitative study show the potential of combining research methods based on competence based and structural-functional based approaches for interdisciplinary research on the subject.