Epistemologische Überzeugungen und innermathematische Experimente

Eine Interventionsstudie mit mathematisch interessierten Lernenden

Autor/innen

  • Sarah Beumann
  • Sebastian Geisler

DOI:

https://doi.org/10.18716/ojs/md/2022.1389

Abstract

In diesem Artikel wird eine Studie zur möglichen Veränderbarkeit epistemologischer Überzeugungen durch Bearbeitung innermathematischer Experimente vorgestellt. Neunzig elf- bis vierzehnjährige Schülerinnen und Schüler nahmen an einer Interventionsstudie an der Junior Uni Wuppertal teil. Im Rahmen sieben einwöchiger Unterrichtseinheiten zum Thema innermathematische Experimente wurde untersucht, ob solche experimentellen Unterrichtseinheiten Veränderungen in den epistemologischen Überzeugungen interessierter und teilweise begabter Schülerinnen und Schüler hervorrufen können. Die Ergebnisse zeigen, dass vor der Intervention die mathematikspezifischen epistemologischen Überzeugungen bei den befragten Schülerinnen und Schülern eher im naiven Bereich zu verorten sind, nach der Intervention sich die Überzeugungen in Richtung erfahrenerer Überzeugungen veränderten.

Downloads

Veröffentlicht

2022-01-10

Zitationsvorschlag

Beumann, S., & Geisler, S. (2022). Epistemologische Überzeugungen und innermathematische Experimente: Eine Interventionsstudie mit mathematisch interessierten Lernenden. Mathematica Didactica, 45. https://doi.org/10.18716/ojs/md/2022.1389

Ausgabe

Rubrik

Freie Beiträge