YouTube im inklusiven Deutschunterricht – Unterrichtspraktische Überlegungen am Beispiel des Gegenstandes Verschwörungsnarrative

Praxisbeitrag

Autor/innen

  • Stefanie Granzow
  • Tilman von Brand

DOI:

https://doi.org/10.18716/ojs/midu/2021.1.10

Schlagworte:

Inklusion, Gemeinsamer Kommunikationskern, YouTube, Digitalisierung

Abstract

Inklusion und Digitalisierung sind die aktuellen Herausforderungen der schulischen Bildung. Der Beitrag zeigt auf, wie eine Verbindung beider pädagogischer Säulen Synergieeffekte generieren kann. Am Beispiel des Videostreaming-Dienstes YouTube wird skizziert, dass digitale Medien die Teilhabe möglichst aller Lernenden am Literaturunterricht, aber auch an Gesellschaft und Kultur unterstützen können, indem sie eine Lernumgebung schaffen, die an die individuellen Interessen, Fähigkeiten und Begabungen der Schüler*innen anknüpft sowie authentische kulturelle Lerngegenstände fokussiert. Hierbei werden zunächst die Potenziale YouTubes für den (Deutsch-)Unterricht sowie der inklusive Ansatz des „Gemeinsamen Kommunikationskerns“, der eine fachliche Zuspitzung von Georg Feusers Konzept des „Lernens am Gemeinsamen Gegenstand“ darstellt, vorgestellt. Die Dynamiken, die die Verknüpfung vom Gemeinsamen Kommunikationskern mit YouTube erzeugen kann, werden abschließend anhand einer Unterrichtseinheit zum Thema „Verschwörungsnarrative“ exemplarisch konkretisiert.

 

YouTube in Inclusive German Lessons. Practical Considerations Using the Example of ‘Conspiracy Narratives’

Inclusion and digitization are the current challenges of school education. The article shows how a combination of both pedagogical pillars can generate synergy effects. Using the example of the video streaming service YouTube, it will be outlined that digital media can support the participation of as many learners as possible in a literature class but also in society and culture by creating a learning environment that links to the individual interests, abilities, and talents of the students and focuses on authentic cultural learning objects. First, the potential of YouTube for (German) classes as well as the inclusive approach of the „gemeinsamer Kommunikationskern „ which puts Georg Feuser‘s concept of „Lernen am Gemeinsamen Gegenstand“ in a nutshell, will be presented. The dynamics that can be generated by linking the “gemeinsamer Kommunikationskern” with YouTube are finally exemplified by means of a teaching unit on the topic of ‘conspiracy narratives’.

Downloads

Veröffentlicht

2021-09-30

Zitationsvorschlag

Granzow, S., & von Brand, T. (2021). YouTube im inklusiven Deutschunterricht – Unterrichtspraktische Überlegungen am Beispiel des Gegenstandes Verschwörungsnarrative: Praxisbeitrag. MiDU - Medien Im Deutschunterricht, 3(1), 1–13. https://doi.org/10.18716/ojs/midu/2021.1.10