Fake News und der Nachrichtenwert von (Des-)Information. Zur Notwendigkeit neuer Narrative beim Debunking

Autor/innen

  • Alfonsina Scarinzi

DOI:

https://doi.org/10.18716/ojs/midu/2022.1.2

Schlagworte:

Medienkritikfähigkeit, Fake News, Nachrichtenwert, Narrative der Information, Journalistische Objektivität, Debunking, Postfaktisch

Abstract

Es herrscht in der Forschung Einigkeit darüber, dass beim Debunking (Falschinformation erkennen und enttarnen) von Fake News nachträgliches Fact-Checking zwar notwendig, aber oft unzureichend ist. Die Praxis zeigt, dass Fake News wesentlich höhere Reichweiten erzielen als deren Richtigstellungen. Sie sind oft so formuliert, dass sie Empörung auslösen und ein bestimmtes Weltbild bestätigen, was unter Nutzergruppen in Echokammern ihre Verbreitungswahrscheinlichkeit wesentlich erhöht. Mit einer Nachricht, dass etwas falsch ist, einen Nachrichtwert zu erzielen, der eine erfolgreiche Verbreitung der Richtigstellung gewährleistet, bleibt eine Herausforderung. Dieser Beitrag geht auf die Notwendigkeit ein, neue Narrative beim Debunking zu entwickeln, die sich von der Vorstellung verabschieden, bei der Richtigstellung Nachrichtenwert generieren zu müssen. Er hebt die entscheidende Rolle der Förderung von Medienkritikfähigkeit im Umgang mit Fake News im Deutschunterricht hervor und schlägt ein Narrativ der Information über Desinformation vor, das nicht nur geprüfte Fakten, sondern auch die kollektiven Stimmungen der Gesellschaft thematisiert.

 

Abstract (english): Fake News and the News Value of (Mis-)information. About the Necessity of New Narratives for Debunking.

In research on fake news, it is acknowledged that fact-checking for debunking and corrective messages quickly fade from memory. Even if they are necessary, they are often insufficient for countering misinformation. Practice has shown that fake news generates high news value through emotional messages and extends its range quicker than corrective messages. The greater emotionality of misinformation increases the belief in fake news and decreases truth discernment. It remains a challenge to release corrective messages which are able to generate higher news values. This contribution deals with the necessity to develop new narratives for debunking, which give up the focus on news value. It puts into focus the important role of media literacy and critique skills in countering misinformation in German classes and suggests a new narrative for information about misinformation which thematizes both the role of verified facts and the role of collective moods.

Downloads

Veröffentlicht

2022-10-13

Zitationsvorschlag

Scarinzi, A. (2022). Fake News und der Nachrichtenwert von (Des-)Information. Zur Notwendigkeit neuer Narrative beim Debunking. MiDU - Medien Im Deutschunterricht, 4(1), 1–15. https://doi.org/10.18716/ojs/midu/2022.1.2