„mUss ich mich dafür SCHÄmen gretA-“ (Conny). Deutschdidaktische Perspektiven auf die Schnittfläche sprachlicher, ästhetischer und politischer Bildung am Beispiel des Klima-Raps

Datum der Veröffentlichung: 20.06.2022

Autor/innen

  • Felix Böhm

DOI:

https://doi.org/10.18716/ojs/midu/2022.0.1

Schlagworte:

Klimawandel, Rap, Multimodalität, Sprachliche Bildung, Ästhetische Bildung, Politische Bildung

Abstract

In dem vorliegenden Artikel wird dafür argumentiert, nicht nur die geistes- und kulturwissenschaftliche Trias aus Nachdenken über, Sprechen über und Erzählen vom Klimawandel als Themenfeld des Deutschunterrichts aufzufassen, sondern dabei insbesondere solche Diskursbeiträge in den Fokus zu rücken, die nicht zum tradierten Kanon zählen. Dies wird am Musikvideo des Rap-Tracks Schäm dich (2020) von Conny exemplarisch veranschaulicht. Die multimodale Analyse arbeitet heraus, wie dieser Track Fragen des guten Lebens angesichts der Klimakatastrophe in Form einer antiken Gerichtsrede argumentativ verhandelt. Damit stellt dieser Track einen produktiven Lerngegenstand in der Schnittfläche sprachlicher, ästhetischer und politischer Bildung dar, die sich an einem auf die gegenwärtige multimodale Medienkultur ausgerichteten Verständnis von Literalität orientiert.

 

Abstract (english):„mUss ich mich dafür SCHÄmen gretA-“ (Conny). Didactical Perspectives on the Intersection of Linguistic, Aesthetic, and Political Education using the example of Climate Rap.

This article argues in favor of not only establishing the three-pronged approach of thinking about, discussing, and telling stories about climate change as a thematic field of the subject German, but also to focus on such texts and media that do not belong to the traditional canon. This is exemplified by the music video of the rap track Schäm dich (2020) by Conny. The multimodal analysis points out how this track argumentatively deals with questions of good life in the face of climate catastrophe in the form of an ancient court speech. Thus, this track represents a productive object of learning in that intersection of linguistic, aesthetic, and political education which is oriented towards a concept of literality based on contemporary multimodal media culture.

Downloads

Veröffentlicht

2022-06-19 — aktualisiert am 2022-06-20

Versionen

Zitationsvorschlag

Böhm, F. (2022). „mUss ich mich dafür SCHÄmen gretA-“ (Conny). Deutschdidaktische Perspektiven auf die Schnittfläche sprachlicher, ästhetischer und politischer Bildung am Beispiel des Klima-Raps: Datum der Veröffentlichung: 20.06.2022. MiDU - Medien Im Deutschunterricht, 1–18. https://doi.org/10.18716/ojs/midu/2022.0.1 (Original work published 19. Juni 2022)

Ausgabe

Rubrik

Beiträge